„Vegan for fun“ von Attila Hildmann

Vegan for fun“ – als meine Schwester und ich den Buchtitel hörten war unser jeweils erster Gedanke, dass dieser ethisch doch sehr bedenklich ist.

Den Inhalt fand ich wesentlich besser :D. Den Teil vor den eigentlichen Rezepten im Buch fand ich sehr gut. Der Autor beschreibt dort wie er zur veganen Ernährung gekommen ist und nennt einige Gründe warum diese sinnvoll ist. Er stellt klar, dass er militante Veganer sehr kritisch sieht. Seine meiner Meinung nach gesunde Einstellung zum Thema lässt mich das Buch auch für Fleischesser und Vegetarier sehr geeignet erscheinen.

Im Rezeptteil finden sich dann sehr ausgeklügelt Rezepte, welche zeigen, dass vegane Ernährung keineswegs langweilig oder wenig schmackhaft sein muss. Für Leute die gerne kochen scheint mir dieses Buch sehr empfehlenswert. Für mich persönlich bevorzuge ich dann aber doch lieber Essen das schneller zubereitbar ist und nehme dafür auch gerne in Kauf, dass dieses wesentlich schlichter ist – aber trotz dem gesund. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s