Warum ich mit manchen Menschen nichts zu tun haben möchte

Sie verstehen den Kern der Sache nicht: Mir ist durchaus bewusst, dass die Gänse beim Stopfen leiden. Ich finde dies zwar bedauerlich aber durchaus angemessen für den folgenden kulinarischen Genuss. Hingegen bin ich weder masochistisch noch sadistisch um so etwas mir selbst oder einem anderen Menschen grundlos antun zu wollen. Aber bei Gänsen geschieht es zum Zwecke der Stopfleberproduktion eben nicht grundlos sondern in einer sinnvollen Absicht! Mir gehen Leute auf den Zeiger, die mir jede menschliche Ethik absprechen wollen, nur weil ich für kulinarischen Genuss tierisches Leid in Kauf nehme. Das tun im übrigen Millionen Menschen, die ihr Schnitzel im Supermarkt kaufen auch, nur auf niedrigerem Niveau.

Dieses ist ein Zitat vom Spiegel Online Nutzer huw00, welches hier nachgelesen werden kann.

Während ich seinen Schnitzel-Vergleich noch nachvollziehen kann macht mir seine Schlussfolgerung Angst.

Schaut euch auch mal Beitrag #53 vom selben Nutzer an. Mir wird dabei Unwohl.

Bleibt die Hoffnung, dass Menschen mit derartigen Einstellungen zu einer Minderheit gehören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s